Weitere Informationen zum Thema Genitalverstümmelung


Schutzbrief gegen weibliche Genitalverstümmelung
- Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  hat diesen „Schutzbrief“ erstellt, der von einer Genitalverstümmelung bedrohte Mädchen und Frauen vor dieser Tradition bewahren soll, wenn sie in ihr Herkunftsland zurückreisen. Leider existiert dieses offizielle Dokument bislang nur in deutscher Sprache. Mehr Info dazu finden Sie auch in dieser Pressemitteilung vom 5.2.2021.

Aktuelle Schätzung über die Anzahl der von Genitalverstümmelung betroffenen Mädchen und Frauen

Länder mit spezifischen Gesetzen gegen weibliche Genitalverstümmelung

Literaturliste zu weiblicher Genitalverstümmelung 

Tipps für SchülerInnen - Informationen für SchülerInnen, die eine Arbeit über weibliche Genitalverstümmelung vorbereiten

Die Projektarbeit von (I)NTACT - Erfolgreiche Aufklärungsstrategien zur Überwindung von FGM

Genitale Verstümmelung bei Mädchen und Frauen - Informationsschrift für Ärztinnen und Ärzte, Beraterinnen und Berater

Weibliche genitale Beschneidung - Umgang mit Betroffenen und Prävention - Empfehlungen für Angehörige des Gesundheitswesens und für weitere potentiell involvierte Berufsgruppen

Genitalverstümmelung an Mädchen und Frauen - Hintergründe und Hilfestellung für professionell Pflegende

Empfehlenswerte Internetseiten - Kommentierte Linkliste

ÄrztInnenliste Nordrhein-Westfalen für beschnittene Frauen, die medizinische Hilfe benötigen

Behandlungen von Komplikationen nach der Beschneidung und sogenannte Wiederherstellungsoperationen führen das Desert Flower Center Waldfriede in Berlin und das Luisenhospital in Aachen durch

Informationen über weibliche Genitalverstümmelung in Asien, auch hier als Infografik (PDF)